WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 20. Juli 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Vermischtes

Zahlreiche Spender machten Ersatzbeschaffung möglich


Zwei Vertreter des THW Förderverein Eberbach, Bürgermeister Peter Reichert und drei Spender bei der Jungfernfahrt auf dem Neckar. (Foto: THW)

(hr) (as) Der THW Förderverein Eberbach e.V. übergab vorgestern offiziell ein neu angeschafftes Aluminiumboot an den THW Ortsverband Eberbach. Zahlreiche Spender halfen bei der Finanzierung des neuen Einsatzfahrzeugs zur örtlichen Gefahrenabwehr.

Bereits im Jahr 2013 wurde die ehemals in Eberbach vorgehaltene “Fachgruppe Wassergefahren” im Rahmen einer bundesweiten Neuorganisation durch eine “Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen” ersetzt. Eines der drei zuvor genutzten Boote konnte, mit finanzieller Unterstützung des THW Fördervereins Eberbach e.V., im Rahmen der örtlichen Gefahrenabwehr (ÖGA) vor Ort behalten werden. Einige Jahre später musste dieses Boot ausgemustert werden, und so initiierte der THW Förderverein die Beschaffung eines neuen Boots samt Anhänger.

Die Wahl fiel auf ein Aluminiumboot, welches durch die Nordland Hansa Werft in Rostock ausgestattet wurde und allerlei Besonderheiten aufweist: Eine Bugklappe erleichtert die Personenrettung oder kann als Standplatz für Suchhunde genutzt werden. An der Unterseite montierte Rollen ermöglichen das Schieben des Bootes in seichtem Wasser. In Verbindung mit der geringen Länge von 4,2 Metern eignet sich das Boot ideal für Hochwassereinsätze in der engen Eberbacher Altstadt. Da die Einbauten alle demontierbar sind, kann das Boot auch zum Sandsacktransport beim Deichbau verwendet werden.
Der ebenfalls neu angeschaffte Anhänger kann sowohl durch Lastkraftwagen, als auch mit Hilfe eines Transporters bewegt werden. Zwei Auffahrrampen am Anhänger und das geringe Gewicht des Boots ermöglichen das Zuwasserlassen auch ohne Slipanlage mit nur zwei Helfern. Somit ergänzt das neue THW-Boot mit seinen speziellen Eigenschaften den Bootsbestand von DLRG und Freiwilliger Feuerwehr.

Die Stadt Eberbach fördert die ÖGA Boot jährlich mit einem Zuschuss. Hiervon konnte über die Jahre eine kleine Rücklage für die Ersatzbeschaffung gebildet werden. Bei der Finanzierung von Boot und Anhänger war der THW Förderverein neben Eigenmitteln auf zusätzliche Spenden angewiesen. Insgesamt 4.500 Euro wurden von folgenden Firmen und Privatpersonen gespendet: NDW Draht und Stahl GmbH, MOSCA GmbH, Catalent Germany GmbH, Andreas und Markus Wirth, Ralf Allekotte GmbH, Andreas Kappes, Z-Haus Bau- und Vertriebsgesellschaft mbH.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde das neue Boot am Donnerstag, 27. Juni, offiziell vom THW Förderverein an den THW Ortsverband übergeben. Björn Fellhauer, Gruppenführer der ÖGA Boot, stellte die verschiedenen Funktionen des Bootes vor und lud die anwesenden Sponsoren auf eine Probefahrt ein. Bürgermeister Peter Reichert lobte das gute Miteinander der Eberbacher Hilfsorganisationen und freute sich über die neue Ausstattung zum Wohle der Bürger. Ortsbeauftragter Markus Haas bedankte sich beim 1. Vorsitzenden des THW Fördervereins, Ulrich Schaffer, sowie den beteiligten Spendern. Im Anschluss an den offiziellen Teil rundete ein Sektempfang an Bord der “Petra Kappes” die Übergabeveranstaltung ab.

29.06.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

THW

Open Air Rock Pop Jazz

Werben im EBERBACH-CHANNEL