WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 20. Juli 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Der Flohmarkt ist inzwischen eine Institution


(Foto: Michael Walter)

(bro) (mw) „Das hätte ich so nicht erwartet“, zeigte sich die Besucherin am Eingang zur Werkhalle am Eberbacher Bildungs- und Arbeitszentrum (EBAZ) der Johannes-Diakonie ob der Angebotsvielfalt beeindruckt. Die Eberbacherin kam zum ersten Mal zum Hallenflohmarkt der Schwarzbach Schule in den Ohrsbergweg – und begab sich sofort auf Schnäppchensuche an den zahlreichen proppenvollen Tischen. Natürlich wurde auch sie fündig bei diesem Flohmarkt, der doch viel mehr ist als ein Paradies für Schatzsucher. Schließlich sollen die Schülerinnen und Schüler der Berufsschulstufe des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums wertvolle Erfahrungen sammeln.

Der Flohmarkt sei vor allem eine praktische Übung für die jungen Leute, erläuterten Edith Kohler-Guggolz und Anne Leitz vom Organisationsteam. Er biete den Schülern Möglichkeiten, neue Erfahrungen zu machen, ihre Fähigkeiten einzubringen und ihr Können zu erweitern. Denn der Berufsschulstufe sei der Auftrag gestellt, junge Menschen mit Behinderung sowohl an berufliche Arbeit als auch an größtmögliche Selbstständigkeit im Lebensalltag heranzuführen. Das beginne schon beim Verteilen der Flyer mit der Bitte an die Eberbacher, Waren für den Flohmarktverkauf zur Verfügung zu stellen, und ende beim Abkassieren am Veranstaltungstag in der Halle oder im „Café Cool“, in dem sich die Besucher nach der anstrengenden Schnäppchensuche stärken konnten.

Und abkassiert und damit die Klassenkasse aufgebessert wurde reichlich. „Dieses Jahr geht jede Menge Porzellan über den Ladentisch“, so Anne Leitz. In den vergangenen Jahren waren eher Glas oder Schmuck der Renner. „Jedes Jahr sind die Prioritäten bei den Käufern andere.“ Ganz egal, welche Vorlieben die Interessierten hatten, fündig wurden die meisten. Denn die Palette des Angebots geht von ganzen Kinderzimmerausstattungen bis hin zu Spielen, Weihnachtsdeko oder – mehr oder minder - praktischen Küchenutensilien. Darüber hinaus lud die Holzwerkstatt im EBAZ, einer Betriebsstätte der Schwarzacher Werkstätten, zur Umschau und zum Bewundern selbst gefertigter Werkstücke ein.

Um den Flohmarkt zu stemmen, seien unzählige Arbeitsstunden vonnöten, machten die Organisatorinnen deutlich. Doch das Team verstehe sich blind und könne sich auf Unterstützung verlassen - sei es von den Schülerinnen und Schülern und deren Eltern, von Ehemaligen oder Freiwilligen. Auch die angehenden Fachpraktiker für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice von der kooperierenden Eberbacher Theodor-Frey-Schule seien willkommene Helfer, gilt es doch, unzählige Kisten mit Waren von Lager- zu Ausstellungsort und wieder zurück zu verfrachten.

Alles in allem ist der Flohmarkt inzwischen eine Institution in Eberbach und stark frequentierter Anlaufpunkt für viele Interessierte. Nicht wenige Geschäftsleute begrüßen die Schülerinnen und Schüler als alte Bekannte inzwischen mit großem „Hallo“, wenn es beispielsweise um das Verteilen der Veranstaltungsplakate geht. Und man kann sich sicher sein: Auch die Eberbacherin, die in diesem Jahr zum ersten Mal den Weg ins EBAZ fand, wird im kommenden Jahr wiederkommen.


08.07.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Open Air Rock Pop Jazz

Werben im EBERBACH-CHANNEL