WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 10. Dezember 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Silbermedaille für Tanika Rundel


Die frischgebackene Vize-Weltmeisterin Tanika Rundel. (Foto: privat)

(bro) (sth) Vom 15. bis 24. November fand die Ju-Jutsu-Weltmeisterschaft in den Kategorien Fighting, Duo, Ne-Waza und Para in Abu Dhabi statt. Die Oberzenterin Tanika Rundel vom Judo-Club Erbach war gemeinsam mit dem deutschen Team angereist, um im Ju-Jutsu-Fighting gegen sechs weitere Athletinnen in der U21 bis 57 kg anzutreten.

Im ersten Kampf gegen die Italienerin Giuglia Polci war die Aufregung der Beerfelderin spürbar, sie zeigte sich zunächst verhalten. Dann punktete sie mit schönen Konteraktionen in Part eins und ging in Führung. In Part zwei und drei ließ sie keine gegnerischen Aktionen zu und gewann am Ende mit 16:11 Punkten.
Die Stärke ihrer nächsten Kontrahentin Iva Simčič wusste Tanika gut einzuschätzen, da sie bei vorangegangenen Mattenbegegnungen dem aggressiven Kampfstil der Slowenin wenig entgegenzusetzen hatte. Auch dieses Mal ging Simčič mit ihren Atemitechniken in Führung. Die Odenwälderin überraschte sie dann mit einem Beingreifer aus dem Übergang und erhielt dafür ihre Ipponwertung in Part zwei. Mit einem präzisen Fußstoß seitwärts sicherte sich Rundel den Ippon in Part eins und damit einen geringen Punktvorsprung. Bei einem erneuten Wurfversuch aus dem Übergang scheiterte sie und musste am Boden einen Kopfkontrollgriff einstecken. Die Gegnerin erzielte damit ihren Ippon in Part drei und Punktgleichstand. Mit effizienten Atemitechniken konnte die Erbacher Wettkämpferin ihre Führung wieder ausbauen, sodass sie nach einem spannenden Duell mit 14:12-Punkten siegen und ins Finale einziehen konnte.
Dort ging sie mit ihrer Bundeskaderkameradin Sophie Büscher auf die Matte. Die beiden Teamkolleginnen zeigten sich gleichstark in Part eins und holten sich dort ihren Ippon. Als Rundel offensiv mit Faustkombinationen nach vorne ging, ergriff Büscher deren Führungshand und führte einen tiefen Schulterwurf aus dem Übergang aus. Aus der anschließenden Haltetechnik am Boden konnte sich die Beerfelderin nicht mehr befreien, sodass der Finalkampf nach 31 Sekunden mit dem vorzeitigen Sieg der Gegnerin endete.

Zum Abschluss der diesjährigen Wettkampfsaison konnte Tanika Rundel die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

25.11.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Golfclub Mudau

EWG