WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 26. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

TV Eberbach unterliegt Rohrbach mit 1:3

(jc) Am fünften Spieltag der Volleyball - Oberliga versäumte der TV Eberbach den gewünschten Sprung zurück an die Tabellenspitze. In einer dramatischen, spannungsgeladenen Nervenschlacht unterlag die Eberbacher Mannschaft dem Gastgeber TSG Rohrbach.
Bereits die ersten Ballwechsel des Spiels machten deutlich, wie motiviert und siegeswillig sowohl der TV als auch die Rohrbacher den "Kampf um die Vorherrschaft in Nordbaden" aufnahmen. Die Eberbacher erwischten den besseren Start: durch variable Angriffe und gutes Abwehrverhalten erzielten sie eine deutliche Führung von 9:3. Dieser Vorsprung verpuffte jedoch sehr schnell wieder. Die Rohrbacher wurden - angetrieben vom eigenen Publikum - zunehmend stärker und beim TV schlichen sich zusätzlich Unkonzentriertheiten und Abstimmungsprobleme ein. Zur Mitte des Satzes fing sich der TV jedoch wieder und das Spiel wurde zum offenen begeisternden "Schlagabtausch". Doch hatten die Rohrbacher am Ende die besseren Nerven: eine missglückte Annahme auf Eberbacher Seite bescherte den Rohrbachern den überaus knappen Satzgewinn (25:23).
Im zweiten Satz spielten die Eberbacher mit Wut im Bauch, die sie sofort in positive Energie umzuwandeln wussten. Souverän "transportierten" sie ihre zu Beginn des Satzes herausgespielte Führung und gewannen deutlich mit 25:19.
Auch im dritten Satz begann der TV stark. Aber wie im ersten Satz gab es eine Art Knick im Spiel der Mannschaft. Insbesondere die Annahme machte einen konstruktiven Spielaufbau selbst für den routinierten Zuspieler Jochen Schmitt beinahe unmöglich. Doch der TV kämpfte und hielt den Satz bis zum 23:23 offen. Erneut waren es dann die Rohrbacher, die im entscheidenden Moment den "Sack zumachten" (23:25).
Der vierte Satz verlief ebenfalls ausgeglichen. Der TV setzte noch einmal alles daran, die letzte Chance auf einen Sieg zu wahren. Jörg Mechler tat sich dabei beim TV eindeutig als Motor und Aktivposten hervor, er bewies wieder einmal, wie wichtig er für das Eberbacher Team ist. Aber Rohrbach setzte dagegen, und scheinbar unvermeidbar stand es nach 20 Minuten erneut 23:23. Alles war möglich und der TV verlor alles: zum dritten Mal an diesem Abend unterlag er in einem Satz mit 23:25 und verlor damit auch das Spiel.
Fazit: Der TV sollte das Ergebnis dieses Spiels, das sicherlich sehr unglücklich verlaufen ist, nicht überbewerten. Er sollte weiterhin so engagiert dabei bleiben, und in einem der nächsten Spiele ist das nötige Quentchen Glück dann vielleicht einmal auf seiner Seite!

06.11.00

[zurück zur Übersicht]

© 2000 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt