WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 23. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Mehr Input in Jugendarbeit


Beschlossene Sache: mehr Geld und bessere Koordination für die Eberbacher Jugend (Foto:Archiv)

(hr) Gemeinderat und Stadtverwaltung wollen ihre Jugendpolitik intensivieren. Am 14.Dezember fasste das Stadtparlament einige diesbezügliche Beschlüsse. Dazu gehört die Bildung eines Jugendreferats in der Stadtverwaltung, das vom derzeitigen Schulsozialarbeiter Franz Beutler als Leiter und von Sozialarbeiterin Carmen Rosche gemeinsam betreut werden soll. Das geht zunächst kostenneutral, weil beide Stelleninhaber bereits bei der Stadt beschäftigt sind. Franz Beutler will trotz dieses Aufgabenzuwachses die Schulsozialarbeit im bisherigen Umfang weiterführen, und die Stadt bemüht sich derzeit um die Bezuschussung einer zweiten Schulsozialarbeiter-Stelle.
Zusätzlich will der Gemeinderat aber auch Geld für die Jugend locker machen. Zum einen sollen jährlich 50.000 DM für die gezielte Förderung einzelner Projekte im Jugendbereich bereitgestellt werden. Zum anderen sollen künftig 25.000 DM pro Jahr für personelle Verstärkung im Eberbacher Jugendhaus zur Verfügung stehen.
Darüber hinaus wird es einen neuen Arbeitskreis "Kinder und Jugend in Eberbach" geben, in dem das Jugendamt des Rhein-Neckar-Kreises ebenso vertreten sein soll wie die Kirchen, Schulen, Kindergärten, der Stadtjugendring, die Drogenberatung, das Förderwerk e.V., der Förderverein Jugendhaus e.V. und weitere Institutionen. Dieser Arbeitskreis soll auch bei der Co-Finanzierung der Jugendprojekte, z.B. durch die Suche nach Sponsoren, behilflich sein und Projekte vorschlagen, die durch die Stadt gefördert werden sollen.
Da die Beschlussvorlage offensichtlich gründlich vorberaten worden war, zeigten sich die Sprecher aller Fraktionen damit zufrieden. Stadträtin Vanessa Frey (AGL) regte zusätzlich eine stadtteilorientierte Jugendarbeit an und verwies auf fehlende Räumlichkeiten für Jugendliche in Neckarwimmersbach.

15.12.00

[zurück zur Übersicht]

© 2000 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Straßenbau Ragucci

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche