WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 26. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Zahl der Rauschgifttoten im Rhein-Neckar-Kreis rückläufig

(jc) Im Rhein-Neckar-Kreis verstarben im 2.Halbjahr 2000 vier Männer im Alter von 22 bis 38 Jahren an den Folgen ihres Drogenkonsums. In drei Fällen war direkt vorausgegangener Heroinkonsum für den Tod ursächlich, in einem Fall wurde Mischkonsum von Heroin und Methadon als Todesursache ermittelt. Alle elf Drogentote des Jahres 2000 im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Heidelberg wurden im Rhein-Neckar-Kreis registriert, im Stadtgebiet Heidelberg nicht ein einziger. Die elf Fälle im gesamten Jahr 2000 stellen gegenüber 1999 einen erheblichen Rückgang dar. Dort belief sich die Zahl noch auf 18 Tote. Damit hat sich die Zahl der Rauschgifttoten nach dem "Ausreißer" 1999 wieder auf dem Niveau der Vorjahre eingependelt (1998: 10; 1997: 11). In der oben beschriebenen Statistik sind jedoch nicht die Verkehrstoten erfasst, bei denen beim Unfallverursacher vorausgegangener Drogenkonsum nachgewiesen wurde. Waren dies 1998 noch zwei Fälle und im Folgejahr "nur" ein solches Opfer zu beklagen, stieg die Zahl im Jahr 2000 drastisch an. Alleine im 1.Halbjahr wurden vier Unfalltote verzeichnet, zu denen noch ein weiterer Fall im 2. Halbjahr hinzukam. (Stand: November 2000)




28.12.00

[zurück zur Übersicht]

© 2000 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt