WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 24. Juni 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Jet- Tankstelle
Autor: Tanker (28.03.2017 17:31)

Die Bauarbeiten an der neuen JET machen ja schon deutliche Fortschritte. Kann mir jemand sagen, wann die Tankstelle eröffnet wird?

 
Antwort von Qualle (28.03.2017 18:17)

@Tanker

Heute war Probetanken.
Alles halber Preis.

Guter Einstand.

Antwort von Thomas Eorwind Hanselmayer (28.03.2017 20:30)

@ Qualle:

Das stimmt nicht; ich habe gehört, sie machen kurz vor Ostern auf ?

Antwort von Lupus (29.03.2017 14:38)

Die letzte mir bekannte Information zur Eröffnung ist Anfang April laut RNZ:

(...) Neue-Jet-Tankstelle-soll-im-April-eroeffnen-

Antwort von Donald (29.03.2017 15:06)

Ich hab gehört: Es gibt ein Flyer wo man 100 ltr Sprit gewinnen kann

Antwort von jemand (29.03.2017 17:35)

Leute ... schaut euch lieber ma ab und zu die Spritpreise der ehemals Aral jetzt Lenz an :
mindestens zwei drei mal pro Woche der billigste in der ganzen Umgebung !
natürlich dann auch entsprechender Betrieb an den Zapfsäulen ....
also erstmal in Ruhe abwarten, was die JET künftig zu bieten hat

Antwort von Richi Lager (30.03.2017 00:37)

Hallo,
Super Preise, freundliches Personal.
ALLES LENZ ODER WAS !!!!!!!!!!!!

Antwort von Bleifuß (30.03.2017 13:01)

Ich werde schon aus Prinzip zu Jet wechseln. Shell und Aral haben mich nicht umsonst all die Jahre abgezogen.

Antwort von ornanzo (12.04.2017 11:07)

Endlich ist sie offen !!
Bin ich froh. Und fast 4 Cent billiger als die andren. 3.99 Cent exakt.

Antwort von Beobachter (12.04.2017 23:59)


Leute seid doch nicht so blauäugig mit den erhofften Billigpreisen beim Benzin, nicht IHR sondern die Minerölgesellschaften (Kartelle) bestimmen die Preise in diesem, unsrem Land und auch Eberbach hat keinen Sonderstatus !!! Dazu kommt der Staat mit seiner massiven Mineralölsteuer - verstanden?

Antwort von Grümmel (13.04.2017 10:40)

@von Beobachter, das sagte ich von Anfang an, aber dafür wurde noch angemacht, manche Eberbacher sind so Kurzsichtig, so auch mit Stromerzeugung. Nun haben wir eine 3. Tankstelle und siehe da wie überall JET hat im Schnitt 1 CENT billiger. FROHE OSTERN und glaubt auch weiterhin an den Osterhasen.

Antwort von MH (13.04.2017 15:44)

@Beobachter
Schlaumeier, und was glauben sie weshalb z.B. in Neckargemünd/Neckarsteinach das Preisniveau für Benzin deutlich unter den Eberbacher Preisen rangiert - weil das "Mineralölkartell" eine Vorliebe für Neckargemünd hat? Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis und wenn das Angebot (mehr Tankstellen) größer wird, wirkt sich das auch auf den Preis aus. Überflüssig auch zu erwähnen, dass der Preisabstand zum Wettbewerber später selbstverständlich auch nur 1 Cent betragen wird @Grümmel, was völlig unerheblich ist, entscheidend ist viel mehr die Frage, ob das allgemeine Preisniveau gesunken ist bzw. sich z.B. den Neckargemünder Preisen angeglichen hat.

Antwort von Lupus (14.04.2017 00:34)

Die letzten Tage, wo ich das Ganze ein wenig beobachtet habe, waren die drei Eberbacher Tankstellen plötzlich fast dauerhaft bei den günstigsten zwischen hier und Karlsruhe mit dabei (ca. 15 Tankstellen in der Vergleichsapp). Das war früher nur in Ausnahmefällen so.
Wenn das so bleibt, bringt die neue und die umgestellte Tankstelle definitiv etwas - und Shell scheint preislich mitziehen zu müssen. Ein Vergleich nur über die 3 Eberbacher Tankstellen macht ja auch keinerlei Sinn, da die natürlich auch sich anpassen.

Antwort von Grümmel (14.04.2017 09:14)

Lach, jetzt 14.04.17 um 09.13 Uhr SHELL 1 Cent teurer

Antwort von vieltanker (14.04.2017 12:03)

Endlich nach 30 Jahren (!!) billig tanken in Eberbach... dass ich das noch erleben darf!

Antwort von Thomas Eorwind Hanselmayer (14.04.2017 12:52)

Ich bin eben von HD gekommen und habe dort bei Avia für 1.38 getankt.
Und was sehe ich in Eberbach nur 20 min. danach ?
Shell und Jet jeweils 1.43.
Eberbach also wieder 5 Cent teuer.
Sauerei !

Antwort von Leser (14.04.2017 13:19)

Ich glaube Grümmel streift am Thema vorbei. Er hat sich da festgefhren.

Antwort von ornanzo (15.04.2017 12:21)

Das ganze entwickelt sich zum RIESENSKANDAL:

Will Jet etwa nur mit Hilfe des hohen Preisniveaus in Eberbach uns nur abzocken ?

Laut ADAC hat Jet Neckargemünd derzeit 1.35 und Jet Eberbach 1.38 bei E10.

Antwort von imuvrini (15.04.2017 14:30)

Guten Tag zusammen,
also ein wenig lustig ist die Diskussion bzw. Ansammlung von Eindrücken schon. Natürlich wird die neue Tankstelle nicht durch den Pächter gesteuert sondern durch den Konzern. Natürlich werden die Preise nicht an HD gemessen, sondern an der Markt angepasst, spricht immer einen Tick unter den Eberbacher Tanstellen gehalten, oder auch nicht. Warum also, aus rein betriebwirtschaftlicher Sicht, sollte Jet deutlich billiger sein als Shell oder Lenz? Wenn das Benzin 1 Ct billiger ist, kommen die Kunden, wenn es im Schnitt 3 Ct billiger ist, kommen nicht dreimal so viel Kunden. Ist doch logisch, die verschenken doch nichts, nur weil die Eberbacher gerne günstig tanken wollen. Da zählt ausschließlich Profit.
Genau das habe ich schon vor vielen Monaten gesagt, ist doch aber auch nicht besonders schwer zu verstehen.
Jetzt aber zu sämtlichen Tageszeiten die Preise miteinander zu vergleichen ist Unsinn, denn da zeigen sich logischerweise Schwankungen. Interessant wäre nur ein Vergleich z.B. am Freitagabend. Bislang konnte ich jedenfalls keine wesentlichen "Tiefpreise" in Eberbach ausmachen, wie es eben zu erwarten war. Und so wird es auch bleiben.

Das Geschäft werden die Jet-Pächter eher mit den "Lagerern" machen, es sind Stellplätze vorhanden an denen man sich besser treffen kann als bei der Shell, weil man nicht so im Weg steht.
Wenn dort jetzt noch ein Mini-McD oder so wäre, dann wäre das Glück mancher Bewohner perfekt. Grins!


Antwort von Thomas E. Hanselmayer (16.04.2017 14:41)

Die Eberbach-Abzocke geht weiter:

Eberbach Jet heute 14.00 Uhr Super bei 1.41.
Aglasterhausen heute 14.30 Uhr Super bei 1.33.

OHNE WORTE.

Antwort von Beobachter (17.04.2017 11:54)


@MH

Nach Ihren hier gemachten Aussagen müßten wir in Eberbach dann ja fünf oder sechs Tankstellen haben, damit nach Shema Angebot und Nachfrage die Spritpreise fallen, welcher Irrglaube und Wunschdenken .....die Realität sind anders aus, das sollte man eigentlich mal wahrhaben!

Antwort von Peter Grambitter (17.04.2017 17:35)

Die Naivität mancher Forenschreiber schlägt alle Rekorde, was die Kenntnis der Preisgestaltung an Tankstellen angeht.

Es ist ein hart umkämpfter Markt mit Preisen, die einer automatischen Anpassung an (spekulative) Mineralölbörsenpreise folgen (aktueller Wiederbeschaffungspreis), die nicht vom Pächter gemacht werden, sondern vom Lieferanten.
Aggresive Dumpingpreise könne sich als Falle für alle Wettbewerber erweisen, weil die nächste Erhöhung an der Börse nicht mehr aufgefangen werden kann.
So kommen Tageszeiten- und Regionalunterschiede zustande.

Es ist komplizierter als einfach eine Ware einzukaufen und diese mit einer Marge wiederzuverkaufen.
Natürlich kann man das Gesamtsystem als Abzocke sehen, es bleibt dennoch kompliziert, und es sollte nicht vergessen werden, dass dem Pächter oder Inhaber letztlich nur winzige Cent(!)beträge bleiben.

Lange, ausführliche und vielleicht etwas schwierige Lektüre:
http://www.ed-info.de/tankstellen/tankstellen_preise.htm

Antwort von imuvrini (18.04.2017 09:03)

Guten Tag zusammen!
Also nochmal: Wer unter der Woche nach HD oder Aglasterhausen fährt, sollte dort tanken. Dort ist es nahezu immer deutlich billiger. Wer nie aus Eberbach rausfährt, sollte sich fragen, ob er überhaupt ein Auto braucht.
Sich nun über die hohen Spritpreise auch der Jet aufzuregen, ist schon verwunderlich und zeugt nicht von Über- und Durchblick.
Die jeweiligen Tankstellen können allerdings nun mit Serviceleistungen und anderen Angeboten punkten. Der Kunde kann jetzt entscheiden, wo er besser Autowaschen kann, bessere Sortimente für Lebensmittel etc. findet und die besten Öffnungszeiten nutzen kann.
Das ist der eigentliche Wettbewerb! Lenz hat da gewaltig vorgelegt, Jet durch den Neubau mitgezogen, was noch fehlt ist eine Charme- und Produktoffensive der Shell, die trotzdem immer noch den Vorteil der besten Lage hat.

Jeder Kunde muss zudem prüfen, welche Rabattmöglichkeiten alle drei Tankstellen bieten. Kriegt man Rabatt als ADAC-Mitglied? Gibt es Kundenrabatte? Bester Preis-Garantie? bla bla bla Dann kommt man nämlich erst zu vergleichbaren Preisen und zu einer fairen Bewertung.

Gruß

Antwort von ornanzo (18.04.2017 09:14)

@Peter:
Das erklärt aber nicht, wieso es in Eberbach IMMER treuer als in Mosbach, Michelstadt, HD/Neckargemünd oder Aglasterhausen ist, und zwar auch NACHDEM die Jet in Eberbach aufgemacht hat ?

Bsp. Bin heute um 07.45 Uhr von Eberbach nach HD zur Arbeit gefahren:

Eberbach Jet+Shell 1.239, Neckargemünd Jet 1.169, HD Total Ringstraße 1.139.

Das sind satte 10 Cent Unterschied !

Antwort von ich (18.04.2017 11:13)

am sonntag war eberbach günstiger als die jet in neckargemünd und die tanke in neckersteinnach. die shell in eberbach macht den preis nun 1 cent über der jet. also mit adac karte gleicher preis. ich tanke trotzdem nun bei der jet in eberbach, (....).

Antwort von MH (18.04.2017 11:16)

@Peter Grambitter
Amüsant ist es anderen Naivität zu unterstellen, während der eigene Beitrag geradezu davon strotzt. Als Erstes zeigen sie mir bitte die Stelle, an der hier jemand behauptet haben soll, die Preise würden direkt durch die Tankstellenpächter festgelegt.
Ihre Annahme über die Preisfindung und das Zustandekommen regionaler Preisunterschiede ist heillos systemgläubig. Allein, dass sie im Kontext einer der gewinnträchtigsten Wirtschaftszweige, wie der Mineralölindustrie, "aggressive Dumpingpreise" und "Erhöhungen, die an der Börse nicht mehr aufgefangen werden könnten" ins Feld führen, sagt schon genug über ihr (Un-)Verständnis der Realitäten aus.
Selbstverständlich werden die Preise von den einzelnen Mineralölgesellschaften computergestützt, zentral gesteuert und diese finden sich am jeweiligen Standort immer über einen Aushandlungsprozess, der wesentlich von den Faktoren Angebot und Nachfrage bestimmt wird. Sprich z.B. die Dichte der Wettbewerber und die Umsatzstärke des jeweiligen Standortes haben entscheidenden Einfluss darauf, wie hoch die Preise letztlich festgelegt werden können.
Konkret für die Eberbacher Situation bedeutet das, dass mit der Eröffnung eines dritten Anbieters, dieser zunächst die örtlichen Preise unterbieten wird (gemeint ist selbstverständlich nicht der Pächter, sondern der Konzern), immer zunächst um einen Cent, woraufhin die Systeme der Wettbewerber reagieren und in einem gewissen Maße mitziehen werden, bis am Ende Jet mit einem Cent Abstand Preisführer ist. Während dieses Anpassungsprozesses ist das allgemeine Preisniveau gesunken, auch wenn am Ende weiterhin lediglich ein Cent Preisabstand zum günstigsten Wettbewerber besteht. Und schließlich weil sich hier so viele an der 1-Cent-Preisdifferenz aufhängen: Natürlich nur ein Cent, weil auch der Wettbewerber nichts zu verschenken hat.

P.S.: Die Umsätze über die Shops der Tankstellenbetreiber sind das alleinige Unternehmerrisiko und -Anliegen des Pächters und sind für die Mineralölkonzerne wie auch die Mineralölpreise nicht im Ansatz von Bedeutung.

Antwort von Ottheinrich (18.04.2017 11:23)

Weshalb in Eberbach das Benzin teuerer als in Mosbach/Neckarelz oder Heidelberg ist ?
Weil dort einfach die Bevölkerungsdichte höher als in Eberbach ist.
Nach dem Motto: mehr Leute in Heidelberg brauchen Sprit als in Eberbach= höhere Nachfrage = sinkender Preis.
In Eberbach dagegen schrumpft seit Jahren die Einwohnerzahl, außerdem liegt Eberbach sehr abgelegen im hinteren Odenwald, also geringere Nachfrage als in HD/MOS/ERB, somit bleibt der Preis hoch.

Antwort von Pendler (18.04.2017 12:57)

@imuvrini
"Die jeweiligen Tankstellen können allerdings nun mit Serviceleistungen und anderen Angeboten punkten. Der Kunde kann jetzt entscheiden, wo er besser Autowaschen kann, bessere Sortimente für Lebensmittel etc. findet und die besten Öffnungszeiten nutzen kann.
Das ist der eigentliche Wettbewerb!"

Das sind alles sekundäre Phänomene, die Sie ansprechen... denn was passiert denn letzten Endes, wenn nun eine Tankstelle tatsächlich durch ihre Serviceleistungen Kunden zugewinnt? Die Mineralölgesellschaften haben sicher kein Interesse auf ihrem Benzin sitzen zu bleiben und werden den Wettberwerb durch Anpassungen bei den Spritpreisen führen.

Antwort von Ehem.Conoco Kenner (18.04.2017 13:01)

Das Prinzip der Preisfindung funktioniert so; der Betreiber/Mitarbeiter der Tankstelle fährt die Tankstellen der Umgebung ab (mittlerweile gibt es hierfür auf die Preise online) und meldet diese der Zentrale täglich. Daraufhin steuert diese entsprechend die Preise an jeder Tankstelle.

Antwort von Schlicksupp (18.04.2017 13:41)

Hallo,

wieso tankt Ihr nicht einfach das E10 statt zu jammern ?

Das ist IMMER und an JEDER TANKE STÄNDIG 2-3 Cent BILLIGER !

Antwort von Hannes Beier (19.04.2017 00:08)

Ich habe das Spiel schon lange satt und tanke jede Woche meine 80 ltr Diesel und dreiwöchig 80 ltr. Super bleifrei in Mosbach oder Neckargemünd und spare dabei richtig Geld.

Wöchentlich etwa 8 Euro, Diesel, dreiwöchig 9 Euro bei Super.

Traurig , aber ohne Worte, oder ?

Antwort von Jens Thomson (19.04.2017 09:35)

Jetzt haben wir drei oder genauer vier Benzin-/Diesel-Tankstellen in Eberbach.
Toll!?

Als viel schöner hätte ich es empfunden, wenn nach so vielen Jahren endlich die erste umweltfreundliche Bio-Gas-Tankstelle und die erste regenerativ/ökologische Elektro-Tankstelle in Eberbach geöffnet hätten.
Schade, dass beides immer noch nicht geklappt hat - aber ich werde die Hoffnung nicht aufgeben, das noch zu erleben :-)

Antwort von Tanker (19.04.2017 09:52)

Gestern die Preise verglichen Neckarsteinach(unitol?) gleicher Preis wie Jet in Eberbach.
Shell 1 Cent teurer.

Antwort von Luigi (19.04.2017 12:44)

E10 heute, 12:30
Jet Eberbach: 1,309
Jet Neckargemünd:1,299
Jet Mosbach: 1,419
Eberbach ist nicht mehr die teuerste Tanke in der Umgebung
Jet Neckargemünd im Umkreis von 30Km die günstigste, gefolgt von Eberbach.

Schönen Tag noch
Luigi

Antwort von ahja (19.04.2017 14:40)

@Jens Thompson
Wolkenkuckucksheime... sorgen sie erst einmal dafür, dass es die passenden Autos zu erschwinglichen Preisen dafür gibt.

Antwort von es stimmt (19.04.2017 14:57)

Die Eberbacher Spritpreise sind tatsächlich gesunken, konnte in den vergangenen Tagen kaum mehr Abweichungen über 5 Cent zu Ngm feststellen, teilweise sogar vergleichbare Preise. Man muss sich vor Augen führen, dass es in der Vergangenheit regelmäßig Preisabweichungen zw 10 und 15 Cent gab!

Antwort von Buerger (19.04.2017 22:19)

Aus meiner Sicht (Pendler), die aber keine wissenschaftlich genaue Beobachtung darstellt, sind die Preise durchaus gesunken - auch wenn natürlich die Preise in Eberbach selten am niedrigsten sind.

Um mal einen ganz anderen Ansatz in die Diskussion einzubringen: Ausgehend von einem Preisunterschied von 5 cent bei ca. 1,21/Liter Diesel... sprechen wir über rund 4% Preisunterschied. Wenn man aber die Regeln für Diesel betrachtet: Bekommt man also tatsächlich immer beim niedrigen Preis auch gleichwertigen Diesel? Stammt der günstigere Diesel aus einem älteren Lagerbestand, wie groß ist der Anteil von beigemischtem Biodiesel... denkt doch mal darüber nach: Vielleicht ist der Diesel teuer, aber qualitativ schlechter oder umgekehrt?!

PS: Der Optimist hat einfach mehr Spaß am Leben!

Antwort von Eberbacher (20.04.2017 18:26)

Tankt doch einfach nachmittags, da ist die Jet und teils Lenz IMMER die günstigste/mit am günstigen Tankstelle im Umkreis von 30km. Wer es nicht glaubt, sollte sich mal eine Tankapp zulegen und da nachschauen.

Antwort von Frau Kepehtrie (22.04.2017 13:51)

Hallo ich habe eben um 13.35 Uhr in einer Tank App mal verglichen:
Jet Eberbach 1.39
Jet Neckargemünd 1.36
Jet Erbach 1.36
Jet Mosbach 1.35.
Fazit:
Eberbach wird abgezockt.
Zum Glück fahre ich mindestens einmall die Woche beruflich nach HD und kann immer unterwegs günstig tanken :-)

Antwort von Jens Thomson (22.04.2017 14:33)

@ ahja

Ihre Beschwerden, dass Autos mit billig herzustellenden Standard-E-Motoren um ein Vielfaches teurer verkauft werden als aufwendige, komplexe Benzin-/Getriebe-Motoren, müssen Sie bitte an die deutschen Hersteller schicken.

Aber: Es gibt seit Jahren erschwingliche Gas- und Elektro-KFZ. Auch mit Elektromotor und zusätzlichem Stromerzeuger, falls die E-Reichweite mal nicht genügt. (z. B. Opel Ampera etc.).
Und es wird in den nächsten Jahren weitere Modelle geben.

Aber trotzdem gibt es dann immer noch keine Bio-Gas-Tankstellen und regenerativ/ökologische Strom-Tankstellen in Eberbach. Und das hat nichts mit Ihrem Lieblingswort "Wolkenkuckucksheime" zu tun, sondern mit "Stand der Technik", der hoffentlich nicht verschlafen wird.

Freundliche Grüße
Ihr Jens T h o m s o n (ohne "p", ich weiß, ich wiederhole mich, aber Sie schreiben mich ja auch immer wieder falsch :-) )

Antwort von Schlicksupp (22.04.2017 23:09)

Hallo Jens Thomsen,
wenn die E-Autos so erschwinglich sind, wieso kaufen Sie sich denn dann keines, dann brauchen Sie ja auch kein stinkiges Bio-Gas mehr ?

Antwort von Jens Thomson (24.04.2017 08:45)

@Schlicksupp
Mein Auto ist erst 15 Jahre alt und ich werde es noch ein paar Jahre fahren.
Aber mein nächstes Auto hat auf jeden Fall einen Elektromotor.

Erst gestern war ich wieder elektrisch unterwegs. Es war toll.
Wer ein einziges Mal elektrisch gefahren ist, kennt die Vorteile und wird in Zukunft keinen Verbrennungsmotor mehr fahren wollen.
Allerdings muss man an Eberbach vorbei fahren, um elektrisch zu tanken. Die sich aus E-Tankstellen ergebenden Vorteile bleiben hier leider immer noch ungenutzt.

Freundliche Grüße
Jens Thomson

Antwort von schelm (24.04.2017 13:58)

@ Jens Tomson
Irrtum, wer elektrisch fährt muss nicht unbedingt aus Eberbach raus. Ein Bekannter von mir hat ein Elektroauto und wohnt in Rockenau. er hat sich die Ladestation halt direkt ans Haus bauen lassen.
PS: Ein 15 Jahre altes Auto fahren, dürfte einen ziemlich hohen Verbrauch haben, wie passt das zu ihrer sonstigen Ökoeinstellung?

Antwort von Jens Thomson (25.04.2017 13:05)

Hallo Frau/Herr Schelm,
klar gibt es private Steckdosen für E-Autos in Eberbach :-), aber leider noch keine E-Tankstellen, bei denen man als Auswärtiger z. B. während des Stadtbummels, Einkaufs oder beim Essen gehen sein Auto aufladen könnte. Oder einfach mal schnell nachladen könnte.

Zu Ihrem PS:
Der größte Energieverbrauch im Leben eines KFZ ist seine Herstellung, d.h. je länger ein Auto hält, umso positiver ist es für die Umwelt.
Zudem: Mein aktueller Verbrauch von unter 6 L/100 km wäre auch mit einem vergleichbaren ganz neuen Auto nur schwer zu unterbieten.

PSS: Ich sehe, dass es viele Varianten gibt, meinen Namen zu schreiben, alleine hier in diesem einen Chat sind es mittlerweile 4 verschiedene :-)
Bis bald
J T :-)

Antwort von Ruebesamen (25.04.2017 21:52)

Hallo JS,
wieso als Auswärtiger in Eberbach ?
Und ich dachte immer, Tankstellen, auch für Strom, sind eher für die Bewohner ?
Auf die Durchreisenden, welche nur Rummel, Fetz, Klamauk, Gekreische und Kommerz erwarten, können wir doch sowieso gerne verzichten - Immerhin ist eine Stadt wie Eberbach in erster Linie ein möglichst angenehmer "Wohn"-Ort für die Be"wohner" und Ein"wohner", und (....)

Antwort von Reinhard Nollert (05.05.2017 23:05)

Ich beobachte die Preise auch sehr häufig auf meiner Spritpreise App. Die Jet Tankstelle hat die gleichen Preise wie in Neckargemünd (kann manchesmal bis zu 10 Minuten dauern bis der Preis angepaßt ist). Die Schell Tankstelle ist immer zwischen 1 - 3 Cent teuerer, dafür ist die Tankstelle Lenz immer am günstigsten. Beim Vorbeifahren heute Vormittag 3 Cent günstiger wie Jet und 4 Cent günstiger wie Shell. ADAC App für Benzinpreise hilft beim Sparen.

Antwort von Ewerbacher (10.05.2017 16:20)

Lieber Herr Thomson...ich weiß zwar nicht in welcher Liga sie spielen und auch sonst weiß ich nichts über ihre finanziellen Verhältnisse...ist mir eigentlich auch Gleichgültig ...aber was bitteschön ist an einem Opel Ampera erschwinglich?

Antwort von Sinep (10.05.2017 22:02)

Die Preise sind gefallen und wieder mal hat Herr Grambitter daneben gelegen.

Antwort von Tanker (11.05.2017 03:36)

Also wenn man die Spritpreise so anschaut, wird es einem ganz übel von den hohen Preisen und von dem dauerndem auf und ab.

Antwort von hoschpes (11.05.2017 09:50)

@ Herrn Thomson
1.Mich würde Ihre private Berechnung interessieren, wie viele Windräder zusätzlich benötigt werden, um Millionen E-Autos zu mit Strom zu betanken. Denn wenn es soweit ist, werden sowohl AKWs und Kohlekraftwerke ja schon abgeschaltet sein.
2. Wie viel Platzbedarf an einer E-Tankstelle ist nötig, damit diese Tankstelle Dutzende/Hunderte sich "aufstauende" E-Autos bedienen kann? Anmerkung.: Eine Tankladung Sprit füllen, dauert ca. 5 Min. Eine Tankladung Strom dauert eine Nacht bis günstigenfalls eine halbe Stunde.
2.Wo kommt der Strom dann her, wenn es Nacht und windstill ist? (Bitte keine Speichertechnologien-Märchen).

Danke im Voraus für Ihre Antwort.

Antwort von Tanker (12.05.2017 07:44)

Es hilft nur die Spritpreis-App. Und an den richtigen Tagen tanken. Konkurrenz hilft und der Druck der Käufer. So funktioniert Marktwirtschaft.

Antwort von imuvrini (12.05.2017 10:10)

Hallo!
So, und was soll nun die diskussion? Wie vorher jeder kluge Mensch wusste, ist die neue Tankstelle NICHT dauerhaft deutlich billiger. Aaaah! Welche Überraschung aaber auch. Manchmal günstiger, manchmal nicht. Teils stündlich wechselnd. Der Kunde wird irre gemacht und somit eingelullt. So läuft das! Vergleiche mit anderen Ortschaften sind Quatsch und bringen nichts.
wer hat etwas anderes erwartet? Kein ordentlicher Betriebwirt würde es anders machen, wie es eben praktiziert wird. Leider ist das eben die Realität momentan!
FAZIT: Nur mit einer Tank-App kann man verlässlich Preise vergleichen.

Ich tanke nahezu immer auswärts, weil ich dieses Theater nicht mitmache. Bei der Heimfahrt werde ich dann in meiner Entscheidung bestätigt.

Können wir nun zum entspannten Teil übergehen?

Antwort von Jens Thomson (12.05.2017 11:11)

Sehr geehrter Herr Hoschpes,
gerne beantworte ich Ihre 3 Fragen hier. Meine Antwort käme allerdings wesentlich schneller, wenn Sie mir Ihre Fragen per Mail, Facebook oder Whats App schicken würden, da ich nicht täglich im Forum lese.

zu 1.) Die 5 Bürgerwindräder, die wir von der IWE maximal als sinnvoll, ökologisch, ökonomisch, verträglich und völlig ausreichend für dezentrale Stromerzeugung in Eberbach und Schönbrunn vorschlagen, produzieren in einem Durchschnittsjahr Strom für ca. 200 Millionen km mit einem Elektroauto.
Oder anders ausgedrückt:
5 optimal geeignete Bürgerwindräder bedeuten: 10.000 Elektroautos können damit 20.000 km pro Jahr fahren - natürlich nur dann, wenn Sie den Strom ausschließlich für E-Autos und für sonst nichts Anderes verwenden würden.
Zu 2.) Der Platzbedarf für eine „E-Tankstelle“ ist unterschiedlich, je nach Aufladesystem.
Die Bandbreite geht von einer „Streckdose“ an einem normalen Auto-Parkplatz, so wie z.B. flächendeckend in Norwegen, an der Sie Autos langsam z.B. über Nacht aufladen und am nächsten Tag wieder zur Arbeit fahren können.
Bis hin zu einer professionellen Ladestation, bei der man moderne E-Autos in max. 20 Minuten auf 80% der Batteriekapazität aufladen kann. Das ist auch auf normalen Parkplätzen möglich, braucht aber etwas mehr Platz.
Dazwischen gibt es viele verschiedene Zwischensysteme.
Möglichkeiten für Eberbach wären z. B. Lademöglichkeiten
- in der Stadt während eines Stadtbummels,
- vor Restaurants während des Essens,
- während des Einkaufs im Gewerbegebiet oder in der Güterbahnhofstraße,
- neben dem Gebäude der Stadtwerke
- auf PKW-Parkplätzen
- in der Tiefgarage
- kostenlos oder gesponsort oder gegen Gebühren (Geldeinwurf oder EC-Karte) usw.

Zu 3.) Wenn Sie privat bei sich zu Hause ein E-Auto haben und Sie es überwiegend mit regenerativem Windstrom - dezentral erzeugt hier in Eberbach - aufladen möchten, laden Sie es bevorzugt dann auf, wenn Wind weht. Dann ist die Wahrscheinlichkeit am größten, Windstrom zu bekommen, der nicht über mehrere 100 Kilometer weit hierher transportiert werden musste. Bei modernen Schwachwindrädern weht häufiger, als viele meinen, genügend Wind dafür.

PS: Übrigens machen Ähnliches bisher schon diejenigen, die ein E-Auto und kein Windrad haben, mit Strom aus Photovoltaik: Bevorzugtes Aufladen, wenn die Sonne scheint. Photovoltaik ist zwar nicht ganz so ökologisch wie Windenergie, aber immer noch um Welten besser als die Stromgewinnung durch Verbrennung von (endlich vorhandenen) Rohstoffen mit großen lebens- und naturbedrohenden Problemen beim Ausgraben aus der Erde, beim Transport rund um die Erde, und mit Unmengen von entstehenden Giftstoffen und Giftgasen, etc.

Ergänzung zu 2.) : gleiches gilt natürlich auch für die heute schon rasant ansteigende Anzahl von E-Bikes.

Wenn Sie weitere Nachfragen oder Ideen haben, wenden Sie sich auch gerne per E-Mail oder Tel. an mich.
Herzliche Grüße
Jens Thomson

Antwort von Tanker (12.05.2017 11:52)

Ich stimme imuvrini voll zu.
Spritpreis-App und Entspannung. Der Rest regelt sich selbst bzw. regelt der Markt, ohne Diskussion und ohne Aufregung.
Auswärts Tanken hat sich seit 40 Jahren seit der Ölkrise bewährt. Günstige Tankstellen in Mosbach und Neckargemünd kennt wohl jeder Ewwerbächer .... selbst aus Zeiten als es noch die kleine Aral und die Esso oder Avia in der Hirschhorner Landstrasse und an der Mehrzweckhalle gab.

Antwort von Tanker (12.05.2017 13:24)

@imuvrini
Vielleicht sollten Sie sich mal entspannen und Ihre Rechthaberei sein lassen. Die Frage war, ob die neue Tankstelle dazu beiträgt das Preiniveau in Eberbach nachhaltig zu senken und das ist bisher durchaus eingetreten. Sie hatten das in rechthaberischer Arroganz bestritten. Dass Schwankungen ausbleiben hat niemand behauptet.

Antwort von Pendler (12.05.2017 16:50)

Ich habe die 'Aufregung' von manchen Tankern bisher auch nicht verstanden. Durch die Apps und Portale hat man einigermaßen Überblick über die Preise.
Eberbach liegt seit der Umstellung von Lenz (vorher Aral) und der neuen Jet in letzter Zeit häufig unter dem Durchschnittspreis im 25 km Radius. Meistens sogar günstiger als der Mosbacher Raum.
Der Unterschied zu den bisher günstigen Gegenden (Bergstraße, Sinsheim) ist viel kleiner geworden, zur Zeit gibt es Preisgleichheit (und das an einem Freitagnachmittag)
Die vielen Änderungen am Tag sind zwar unverständlich, aber eine Begrenzung auf eine Erhöhung am Tag in Deutschland einzuführen, wie es in Österreich war/ist, könnte nach Meinung vieler das Preisniveau im Durchschnitt anheben.
Ich denke, die meisten sehen das entspannt und kommen auch mit unserem unruhigen Benzinmarkt gut zurecht ;-)

Antwort von Tanker (13.05.2017 06:15)

Leute bleibt ruhig und cool.
Die Spritpreis-App hilft. Und weniger Fahren spart auch Geld und schont die Umwelt

Antwort von Ex ebb (13.05.2017 08:03)

Verstehe die ganze Aufregung nicht.
Habe eine Tankkarte seit 3 Jahren die sowohl geschäftlich als auch privat nutzbar ist... Deshalb habe ich seit seit besagten Zeitraum keinen Cent mehr investiert. Ist doch egal wie viel es kostet :D

Antwort von imuvrini (13.05.2017 11:38)

@Tanker: ..... Gruß unter Tankentspannten!
Also wenn Sie tatsächlich jedesmal unter dem selben Pseudonym posten, dann irritiert Ihre beleidigende und unrechte Aussage von "rechthaberischer Arroganz" meinerseits doch sehr. Erstens ist das ganz klar falsch und zweitens leuchtet zumindest ein Hauch von Aggressivität durch. Sie müssen lernen, genauer zu lesen bzw. das Gelesene besser zu interpretieren .
Diese Beleidigung kann ich nicht auf mir sitzen lassen und weise sie entschieden zurück.

Es wäre angebracht, wenn Sie Ihren Schreibstil etwas überdenken. OK?
Eigentlich nette Grüße

PS.: Es wäre eigentlich sinnvoll, dass man sich hier mit einem FESTEN Pseudonym registrieren muss und seitens der Admin dies auch kontrolliert wird. Ebenso fällt mir auf, dass häufig Höflichkeitsformen nicht beachtet werden und der Beitrag trotzdem freigegeben wurde, andere aber nicht.

Antwort von Tanker (13.05.2017 13:41)

@imuvrini
Ich bleibe bei meiner Darstellung, die sich anhand ihrer Beiträge auch nachvollziehen lässt und dass mein Beitrag einen "Hauch von Aggressivität" enthielte, ist nun allein ihre Interpretation. Ihre persönliche Meinung bleibt ihnen unbenommen. Ein bisschen weniger altkluge Belehrung, trotz gleichzeitig geringem Hintergrundwissen, käme allerdings besser.
Und auch wenn sie hier immer höchst moralinsauer auf "Höflichkeitsformen" pochen, sind diese Gott sei Dank nirgends vorgeschrieben, gar gesetzlich verankert. Die Freiheit müssen sie den Leuten schon zugestehen.

Antwort von Tanker 1 (13.05.2017 14:58)

Es gibt in Eberbach scheinbar mehrere Tanker. Ich bin der freundliche und entspannte, wegen der Tank-App.

Antwort von Tanker 1 (14.05.2017 08:47)

Heute Morgen schon günstig getankt mit meiner App. Somit zufrieden und startklar für die neue Woche.
:-)

Antwort von auch Tanker (14.05.2017 12:34)

An die Tank App Heinis: Die Tank App nützt auch nur Leuten, die regelmäßig nach HD pendeln oder sonst wohin fahren, wer eher selten aus Eberbach rauskommt bringt sie gar nix. Deshalb ist es wichtig, dass Eberbach eine neue Tankstelle bekommen hat und die Preise dadurch gefallen sind.

Antwort von Tanker 1 (14.05.2017 17:44)

Als freundlicher Tanker macht mich die App happy, dann bin ich ein fröhlicher freundlicher Tanker, zufrieden mit mir und der Welt.

Und wer sowieso nicht aus Eberbach rauskommt, der braucht keine App. Stimmt. Weil der braucht auch kein Automobil. So spart er am meisten, denn er wird zum nicht-Tanker.

Antwort von auch Tanker (15.05.2017 10:08)

Ich schrieb nicht nicht aus Eberbach rauskommt, sondern selten... Genauer lesen.

Antwort von leser (15.05.2017 12:26)

Aber mit einer App kann man auch in Eberbach sehen, wann ein günstiger Zeitpunkt zum tanken ist. Und manchmal kann es in Eberbach echt günstig sein.

Antwort von Tanker 1 (19.05.2017 04:32)

Gestern mit der App wieder sehr günstig in Eberbach getankt. Für mich alles klar, bin zufrieden.

Antwort von leser (20.05.2017 09:50)

Gestern abend in Neckargemünd, Preis für Diesel 1,10.9 bei Jet.
Bei Shell Ebb um 3 Cent günstiger, bei Jet um 2 Cent günstiger

Antwort von Tanker 1 (20.05.2017 11:52)

Sag ich doch. Genau meine Rede.
Konkurrenz sorgt in der Marktwirtschaft für niedrige Preise und ein besseres Angebot. Sehr günstig in Eberbach getankt. Für mich alles klar, bin zufrieden.

Antwort von glücklicher Tanker (30.05.2017 23:25)

:-) Die Preise sind konstant günstig. Deshalb an dieser Stelle im Channel ausnahmsweise auch mal ein herzliches Dankeschön an den Herrn Investor aus Bayern, dem wir diese neue Tankstelle zu verdanken haben.

Antwort von Eberbacher (06.06.2017 12:20)

Eines sollte doch jetzt klar geworden sein. Die JET hat die Preise dauerhaft niedriger gemacht. Auch wenn es verglichen mit anderen Regionen immer noch etwas teurer ist.

Antwort von MH (06.06.2017 20:44)

Ja, die Preise sind, wie zu erwarten war, dauerhaft gesunken.

Zitat: "von Beobachter (17.04.2017 11:54)
Nach Ihren hier gemachten Aussagen müßten wir in Eberbach dann ja fünf oder sechs Tankstellen haben, damit nach Shema Angebot und Nachfrage die Spritpreise fallen, welcher Irrglaube und Wunschdenken .....die Realität sind anders aus, das sollte man eigentlich mal wahrhaben!"

Plötzlich so ruhig hier geworden ;) ..."Grümmel" scheint auch verstummt zu sein.

Antwort von jemand (07.06.2017 17:38)

also im direkten Preisvergleich sind Jet und Lenz fast immer im Gleichschritt
Shell dagegen immer etwas teurer ...

na dann tanke ich doch lieber beim Lenz = hiesiges Unternehmen und netter Service

is jetz einfach so meine Meinung und soll keine Werbung sein

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

AK Asyl

Werksverkauf Ronald Schmitt