WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 17. Januar 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Videonachrichten > Politik und Gesellschaft

Geburtsstunde der ersten Ganztageseinrichtung gefeiert

 Video im Player ansehen

(hr) Seit vergangenen Montag ist die Mensa im Steigeschulzentrum in Betrieb. Heute wurde sie im Rahmen einer Feierstunde mit zahlreichen Gästen ihrer Bestimmung übergeben. Die Einweihungsfeier galt aber nicht nur der Mensa. Auch die beiden anderen Baumaßnahmen zur Schaffung von Ganztagesangeboten an den Steigeschulen wurden offiziell eingeweiht: Die Nutzung des Untergeschosses mit teilweiser Absenkung des Pausenhofes der Grundschule und der Hauptschule mit Werkrealschule sowie der Anbau der Realschule (wir berichteten).

Alles in allem wurden seit Juli 2005 rund 2,3 Millionen Euro verbaut. Die Kosten wurden zu 78 Prozent aus Bundesmitteln und aus dem Ausgleichsstock gefördert. So freute sich Bürgermeister Bernhard Martin heute bei der "Geburtsstunde der ersten Ganztageseinrichtung in Eberbach" nicht nur über den reibungslosen Bauverlauf und die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, sondern auch über den verhältnismäßig geringen Eigenanteil, den die Stadt zur Finanzierung der neuen Einrichtungen aufbringen musste.

Norbert Hofstetter, Leiter der Steige-Grundschule und seit Jahren ein glühender Verfechter der Ganztagesschule, bedankte sich im Namen aller drei Schulen für die neue Mensa, in der nun der Gedanke der "Schule als Lebensort" auch mit Leben erfüllt werden könne. Landtagsabgeordnete Elke Brunnemer hatte sich in Stuttgart für Zuschüsse zu den Schulbaumaßnahmen in Eberbach stark gemacht. Sie betonte in ihrem Grußwort, dass die Ganztagesschule nicht nur als Lebensort wichtig sei, sondern auch bildungs- und familienpolitische Bedeutung habe. Brunnemer bescheinigte den drei Steigeschulen ein zukunftsfähiges Konzept, das auf die Bedürfnisse der Schüler gut abgestimmt sei.
Brigitte Frei, Leiterin des Schulamtes in Karlsruhe, lobte die "logistische Meisterleistung", die in Eberbach mit dem Schritt von der Halbtages- zur Ganztagesschule vollbracht worden sei. Mit dem neuen Konzept seien die Chancen für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen enorm hoch. Frei wies auf die gesundheitsfördernde Wirkung des gemeinsamen Mittagessens in der neuen Mensa hin, denn viele Krankheiten bei Kindern seien auf Fehlernährung zurückzuführen.
Dankesworte kamen von der stellvertretenden Gesamtelternbeiratsvorsitzenden Susanne Gries und Schülersprecher Enis Keklik, bevor Architekt Karl-Heinz Nikoleit die symbolisch übergroßen Schlüssel an das Schulleiterteam Nicole Strämke (Hauptschule mit Werkrealschule), Norbert Hofstetter (Grundschule) und Regine Sattler-Streitberg (Realschule) übergab.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Musik-AG der Realschule und dem Grundschulchor. Die Theater-AG der Grund- und Hauptschule sorgte mit einem Sketch über den Schulalltag für Heiterkeit. Schließlich durfte sich die Gästeschar an der Theke der Essenausgabe anstellen und ein echtes Mensa-Essen genießen.

Weitere Berichte im EBERBACH-CHANNEL über den Mensabau:



Allein der Mensabau (unten) hat rund 1,6 Millionen Euro gekostet. Oben rechts das Schulleiterteam Nicole Strämke, Norbert Hofstetter und Regine Sattler-Streitberg (v.l.) mit den "Mensaschlüsseln". (Fotos:Richter)

09.03.07

[zur Nachrichten-Ansicht]   [zur Startseite]   [zu den Videonachrichten]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

Autohaus Ebert