WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 21. Januar 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Videonachrichten > Sport und Freizeit

Etappenparty in der Au gefeiert


Falls das Video nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

(hr) Das größte Fahrradevent Baden-Württembergs, die "Tour de Ländle", machte gestern in Eberbach Station. Am Etappenziel des ersten Tages wurde in der Au ein großes Fest gefeiert, unter anderem mit der bekannten bayerischen Rock'n'Roll-Band "Spider Murphy Gang".

An die 2.000 Teilnehmer der Tour waren am Vormittag in Weinheim gestartet. Trotz sommerlicher Hitze mit Temperaturen von mehr als 35 Grad kamen die meisten Radler nach einer letzten gemeinsamen Pause in Mossbrunn gegen Abend wohlbehalten in Eberbach an. Mit Applaus wurden sie am Radweg im Sportgebiet in der Au empfangen. Dort warteten auf sie zunächst Erfrischungen in Form einer Wasserspritzanlage der Freiwilligen Feuerwehr und kühlenden Wasserschwämmen. Frischmachen konnten sich die Sportler auch in einem eigens zum Duschen aufgestellten "Showertruck". Zusammen mit den Tourveranstaltern des Südwestrundfunks und der EnBW hatten die Eberbacher unter Federführung des Kulturamts ein großes Fest vorbereitet. Am Nachmittag spielte die Musikkapelle "Kleiner Odenwald" aus Allemühl, und gegen Abend zog Jongleur "Jeremy" Klein und Groß in seinen Bann. Die eigentliche Etappenparty startete um 19 Uhr mit den Bands "Schlagerfeld" und der "Spider Murphy Gang" auf der großen Showbühne, vor der ein riesiger runder Pavillon aufgebaut war. Um 22 Uhr war schon wieder Schluss, nachdem die Stars aus Bayern mit Hits wie "Skandal im Sperrbezirk" für ausgelassene Stimmung gesorgt hatten. Denn die Radler brauchten ihren Schlaf für die nächsten Etappen, die an insgesamt sieben Tagen von Weinheim bis Stockach am Bodensee führen. Heute Morgen machten sich die Radler nach dem Frühstück auf in Richtung Bad Mergentheim. Übernachtet hatten viele von ihnen im Matratzenlager der Hohenstaufen-Sporthalle, wo 500 Schlafplätze vorbereitet waren, oder in Zelten auf dem Rasendreieck neben dem Fußballstadion. Einige Teilnehmer waren auch in umliegenden Hotels untergebracht, wofür Shuttlebusse eingesetzt waren.
Für die Bewirtung am Nachmittag und Abend hatten sich im Vorfeld viele Eberbacher Vereine zusammengetan um den logistischen Kraftakt gemeinsam zu stemmen, bei geschätzt über 2.000 Gästen am Abend kein leichtes Unterfangen. Bis auf etwas längere Wartezeiten an den Getränkeständen lief aber alles zur Zufriedenheit der Besucher, die teilweise auch mit der eigens für das Event eingesetzten Neckarfähre über den Fluss gekommen waren, denn die Parkplätze in der Au waren begrenzt.

Sponsoren und Partner der Veranstalter präsentierten sich auf dem Festgelände mit Info- und Mitmachständen. Unter anderem konnten bei "Gelastin" Segways getestet werden. Außerdem gab es eine Benefizaktion mit Losverkauf und Fahrradsimulator zu Gunsten des Hospizvereins, die über 3.200 Euro einbrachte.

(Fotos: Hubert Richter/Claudia Richter)

28.07.13

[zur Nachrichten-Ansicht]   [zur Startseite]   [zu den Videonachrichten]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

Autohaus Ebert