WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 24. April 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Anthony Molinaro: Neue Dimensionen klassischer Musik – Oder: Klanginterferenzen wie aus ferner Welt


Auch das Beobachten des Spiels von Anthony Molinaro war höchst beeindruckend. Rechtes Bild: Tobias Soldner, der den Helfern, insbesondere der Volksbank Neckartal eG, dem Klavierhaus Udo Müller und für die Kooperation mit dem HSG und der Musikschule dankte, welche den Abend mit ermöglicht hatten (Fotos:Gündling)

(ag) Anthony Molinaro, das ist ein Name, der für einiges steht: Für einen Komponisten, einen hervorragenden Jazzpianisten und einen Klavierkünstler der klassischen Musik, wie sie auch junge Menschen ins Konzert lockt. So geschehen am gestrigen Abend in der Stadthalle, in der das Kulturamt unter der Hand von Tobias Soldner in gelungener Atmosphäre den Ausnahmemusiker nach Eberbach im Rahmen der "JazzMe"-Reihe geholt hatte, der mit Standing Ovations gefeiert wurde, nachdem er mit überschlagend schönen Tönen sein Können gezeigt hatte.

Seine Technik ist schwer einzuordnen. Es scheint, als habe er besondere Hände für das Klavier erhalten. Er fliegt damit über die Tasten und hört den Tönen nach, als wolle er sie festhalten oder nochmals überprüfen und jeden einzelnen absegnen für das Gehör des Auditoriums. Nach den einleitenden kurzen Stücken wie seinen „Three Short Pieces“ und Melodien von Schubert (nach Transkriptionen von Liszt), spannte er in den Goldberg-Variationen in rasantem Tempo die Basslinien oder Sekunden oder Terzen, als würde Glenn Gould Pate stehen. Nun mixte er noch ein wenig Melancholie und ein wenig Stringenz in den barocken Variantenreichtum der Komposition, die als eine der am schwersten spielbaren der Klavierliteratur Bachs gilt. Heraus kam dabei eine einzigartige Interpretation, als wolle Molinaro eine völlig neue Ebene von Musik betreten, bei der Klassik ganz dynamisch, modern herüberkommt.

Wenn er dann auf Englisch erklärte, dass er die Variationen nach drei Jahren mal wieder eben eingespielt hatte und dann noch ein jazziges „Summertime“ als Zugabe daran fügte, wollte man vielleicht meinen, dass ein Klaviergenie zwischen seinen Reisen in den USA und Europa in Eberbach einen guten Ort zum Luftholen gefunden habe. Schließlich muss ein Künstler, der in so vielen Genres zu Hause ist, auch einmal tief Luft holen. Und die Odenwälder Heimat hat ja zum Glück viel davon zu bieten.

Infos im Internet:
www.anthonymolinaro.com


29.10.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechner Immobilien