WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 22. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Tag des offenen Denkmals in Hirschhorn


(Fotos: privat)

(bro) (stp) Der Tag des offenen Denkmals am vergangenen Sonntag wurde in Hirschhorn gut angenommen.

Da der mittelalterliche Wehrturm nur alle zwei Schaltjahre der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, wurde der Mitteltor-Turm von rund 300 Besuchern bestiegen. Der Verein Freunde der Hirschhorner Altstadt hatte zusätzlich auf der Zwischenebene eine interessante Ausstellung über die Umgestaltung des Marktplatzes erstellt.

In der Klosterkirche erwähnte Pater Joshy in seiner Gottesdienstbegrüßung den Tag des offenen Denkmals. Dr. Ulrich Spiegelberg verschaffte bei seinen beiden Führungen interessante Einblicke in die wechselvolle Geschichte der Klosterkirche und Numerologie der Sakralbauten aus dem Mittelalter.

Dass betagte Mauern, alte Hölzer, bedeutende Werke und junge Menschen eine wunderbare Symbiose ergeben können, war bei dem abendlichen Konzert der Musikschule Hirschhorn „Kinder für Kinder“ zu erleben.

Tamara Brandis und Christina Lechner eröffneten auf der Altblockflöte, Maria Lechner auf dem Cello mit der Sonate a-moll Opus Nr.1 zweiter Satz von J.B. Loillet das Konzert. Dann erklang die Sarabande aus der ersten Cellosuite von J.S. Bach, die von Greta Böing vorgetragen wurde. Das Werk Andantino KV Anhang C 14,01 von W.A. Mozart trugen Leonie Außenhofer (Altblockflöte), Laura Polzer (Sopranblockflöte) und Theresa Lechner (Violine) vor. Bei strahlendem Sonnenschein und Traumwetter waren die erfrischenden Klänge aus vier Jahreszeiten L’Inverno - Der Winter zweite Satz - Largo von A. Vivaldi, vorgetragen von Theresa Lechner (Violine) und ihrer Mutter Christina Lechner an der Harfe, eine willkommene Abwechslung. Antonia Lechner und Theresa Lechner spielten auf der Violine mit ihrem Vater Franz Lechner, der auf der Bratsche das Trio in F-Dur von A. Rolla begleitete. Der erste Satz des Concerto in e-moll von G.P. Telemann wurde von Lara Schuhmacher und Christina Lechner auf der Altblockflöte und Franz Lechner am Spinett gespielt. Die Pastorale von J.C. Bach erklang zum krönenden Abschluss von Helene Streffer auf der Querflöte und Christina Lechner an der Harfe.

Warum die Querflöte zu den Holzblasinstrumenten zählt und viele weitere interessante Informationen berichteten die Nachwuchsmoderatorinnen Elisa, Hannah und Mirjam Enger sowie Lara Heinzmann.

Infos im Internet:
www.youtu.be/YU8Ng2VXmuw


11.09.12

[zurück zur Übersicht]

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche