Freitag, 24. November 2017

Nachrichten > Sport und Freizeit

Eberbacher und sein Team wieder in Bestform


Re.: Florian Hess. (Foto: privat)

(bro) (bh) Der gebürtige Eberbacher, Florian Hess, kam im September 2016 nach seinem ersten Weltmeistertitel in New York als erster deutscher Spieler auf Platz eins der FPA Weltrangliste.
Im August 2017 gewann er nun mit seinem Team den Weltmeistertitel in der Kategorie Open-Coop, der Königsdisziplin mit drei Spielern, in Udine/Italien.


Mit einer ausgefeilten Choreographie, schwierigen akrobatischen Einlagen und einem hervorragenden Zusammenspiel auf ausgesuchte Musik präsentierten sich die drei Spitzenathleten des SSC Karlsruhe in Udine und konnten so ihren Weltmeistertitel vom Vorjahr in New York verteidigen.

Freestyle Frisbee ist ihre Welt, eine außergewöhnliche Sportart: Da wird die Scheibe über den Körper gerollt, unter den Beinen jongliert, im Handstand aufgefangen, während die Scheibe in der Luft fliegt ein Rad geschlagen oder andere kreative Tricks ausgeführt. Bei Wettkämpfen wird durch eine internationale Jury nach Schwierigkeitsgrad, Ausführung und künstlerischem Eindruck bewertet. Schnelligkeit, Technik und eine hohe Konzentration sind gefragt, denn fällt die Scheibe während des Zusammenspieles auf den Boden, gibt es Punktabzug.

Das Karlsruher Team zeigte sich auch bei hohen Hitzegraden in Udine in Bestform. So konnte nach vielen deutschen und Europameister-Titeln nun zum zweiten Mal der Weltmeistertitel gesichert werden.

Infos im Internet:
www.youtube.com/watch?v=nWvjRBClHZE&list=PLA-Xxx_o8dVAQ3Z90BAmlOK2fltRupq9o&index=1


9-.-0.17

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de