WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 22. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Dramatische Kostensteigerung befürchtet - Aulaumbau vorerst auf Eis gelegt


(Foto: Hubert Richter)

(cr) Was bisher im Rathaus nur hinter verschlossenen Türen diskutiert wurde, kam heute durch einen Bericht in der "Rhein-Neckar-Zeitung" ans Licht der Öffentlichkeit: Beim Umbau des Hohenstaufen-Gymnasiums drohen erhebliche Mehrkosten.

Obwohl in der Vergangenheit immer wieder Unregelmäßigkeiten und erforderliche Nachbesserungsarbeiten bei einzelnen Gewerken bekannt geworden waren, gingen nach Informationen unseres Online-Magazins Stadtverwaltung und Gemeinderat bis vor wenigen Wochen davon aus, dass die Kostenentwicklung beim Gymnasium im geplanten Rahmen liegt mit Gesamtbaukosten von knapp 8 Millionen Euro. Auch bei den letzten Auftragsvergaben vorgestern (wir berichteten) war im Gemeinderat die Kostenexplosion kein Thema, obwohl das Desaster den Verantwortlichen im Rathaus bereits bekannt war.

Vor drei Wochen habe er von Kostensteigerungen in unbekannter Höhe erfahren, teilte Stadtbaumeister Manfred Janner heute auf Nachfrage mit. Über die tatsächliche Höhe der Mehrkosten könne auch jetzt nur spekuliert werden. Es wird aber offenbar nicht ausgeschlossen, dass es sich um bis zu eine Million Euro handeln könnte. Der beauftragte Architekt erstelle derzeit eine Kostenberechnung, und voraussichtlich könne man im Juni dem Gemeinderat neue Zahlen präsentieren, so Janner.

Weshalb die tatsächliche Kostenentwicklung des Baus lange Zeit im Dunkeln blieb und wer die Schuld an der Misere trägt, muss noch geklärt werden. Nach uns vorliegenden Informationen wird seitens der Stadt dem beauftragten Architekten vorgeworfen, bisher keine ordnungsgemäßen Kostenfortschreibungen geführt zu haben.

Die Umbauarbeiten an dem talseitigen Schulgebäude mit Mensa und Verwaltungsbereich sollen bis zum Schuljahresbeginn 2009/2010 fertiggestellt werden. Auf Eis gelegt seien aber zunächst der beschlossene Umbau der Aula und der Anbau der eingehausten Außentreppe (wir berichteten) sowie weitere Maßnahmen am mittleren Trakt des HSG (rechts im Bild), sagte Manfred Janner.

Diskussion im Forum

20.05.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt